Google Desktop durchsucht den PC

Standard

heise online – Google Desktop durchsucht den PC
Auch wenn etwas verspätet, hier eine kleine Info über Google.

Google hat eine Desktop-Anwendung für Windows-PCs als Beta-Version herausgebracht, die — ähnlich dem Programm Filehand — die Festplatten des lokalen PCs durchsucht. Google Desktop indexiert Seiten aus der Web-Historie (auch verschlüsselte), E-Mails, die der Benutzer mit Outlook oder Outlook Express versendet hat, Chats mit dem AOL Instant Messenger sowie Word-, Excel-, PowerPoint- und Textdateien.

Das Programm manifestiert sich als lokaler Server auf dem PC, der die Ergebnisse im gewohnten Google-Layout präsentiert. Besser noch: Ist Google Desktop einmal installiert, so präsentiert die Online-Suchmaschine neben den Treffern im Internet auch solche auf dem lokalen PC. Laut der Hilfefunktion werden aber keine Inhalte vom PC an Google übertragen.

google

Schreibe einen Kommentar